Chronik Polizei Stuttgart (Kurzfassung)

Die nachstehende Chronik bietet als Kurzfassung einen Überblick über die wesentlichen Eckpunkte der Entwicklung der Stuttgarter Polizei:

1763

Errichtung einer aus Hof- und Staatsdienern zusammengesetzten Polizeideputation (Residenzpolizei)



1808

In Stuttgart (und Ludwigsburg) wird eine Polizeidirektion eingerichtet



1820

Einrichtung eines städtischen Polizeiamtes



1849

Nach der Revolution wird die Stuttgarter Polizei städtisch.

Das Stadtpolizeiamt unterhält im Gasthof „König von England“ ein Büro. Die Stadt ist in 3 Polizeidistrikte eingeteilt.

 



1872

Einrichtung einer Fahndungsmannschaft (Vorläufer der Kriminalpolizei)



1889

Gründung der „Berittenen Schutzmannschaft"



1911

Die Stuttgarter Polizeischule in der Seidenstraße nimmt ihren Dienstbetrieb auf



1913

Zur Überwachung des Straßenverkehrs wird ein Verkehrstrupp gebildet.

Auch eine Hundeführerstaffel wird gegründet



1923

Durch ein neues Polizeiverwaltungsgesetz wird die bisher kommunale Stuttgarter Polizei verstaatlicht und firmiert fortan unter der Bezeichnung „Polizeipräsidium Stuttgart“



1933

Die Nationalsozialisten setzen Dietrich von Jagow als ersten Reichskommissar für das Polizeiwesen des Landes Würtemberg ein



1936

Der Reichsführer-SS Himmler wird zum Chef der deutschen Polizei ernannt (Verreichlichung der württembergischen Polizei)



1938

Gründung eines Verkehrsunfallkommandos



1945

Nach Kriegsende beginnt der Aufbau einer demokratischen Polizei. Die Stuttgarter Polizei wird wieder kommunal



1950

Einführung des Polizeisprechfunks in Stuttgart



1960

Auf Grund der explosionsartigen Zunahme des Straßenverkehrs richtet Polizeipräsident Rau nach dem Vorbild der Pariser Polizei eine Motorradstaffel ein, die sogenannten „Rau-Reiter“



1973

Das städtische Polizeipräsidium Stuttgart wird als letzte Stadtpolizei in Baden-Württemberg verstaatlicht und nennt sich nun „Landespolizeidirektion Stuttgart II“



1974

Gründung des Stuttgarter Mobilen Einsatzkommandos



1990

Die ersten weiblichen Schutzpolizeibeamtinnen nehmen in Stuttgart ihren Dienst auf



2005

Im Zuge der Verwaltungsreform wird aus der Landespolizeidirektion Stuttgart II das „Polizeipräsidium Stuttgart“, das direkt dem Innenministerium unterstellt ist



2014

Das Polizeipräsidium Stuttgart wird im Rahmen der Polizeistrukturreform neu aufgestellt. Unter anderem der Personenschutz, die Polizeihundeführerschule sowie der gesamte Technikbereich werden in andere Präsidien ausgelagert.