13. Juni 2018, 19:00 Uhr

Woisch no!?

Lustige Geschichten aus über 40 Dienstjahren Polizei

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist ausschließlich für Mitglieder des Polizeihistorischen Vereins Stuttgart e.V., Polizeibedienstete/-pensionäre (unabhängig von einer Mitgliedschaft im Polizeihistorischen Verein Stuttgart e.V.) oder deren Begleitpersonen möglich.

Ein humorvoller Mensch: Kurt Kindermann
Ein humorvoller Mensch: Kurt Kindermann

Diese Veranstaltung ist ein Muss für Menschen mit Humor! 

Der Kriminalbeamte Kurt Kindermann hat Stuttgarter Wurzeln und nach 40 Dienstjahren Polizei jede Menge witziger Geschichten im Gepäck.

 

Referentin:

Erster Kriminalhauptkommissar Kurt Kindermann

Humorvoller Weltreisender und Angehörige der kulinarischen Gruppierung "Die Kriminalpolizei brät"

 

Veranstaltungsdaten: 

Mittwoch, 13.06.2018, um 19:00 Uhr (Dauer: ca. 90 Min.)

im Großen Saal des Polizeipräsidiums Stuttgart,

Hahnemannstraße 1, 70191 Stuttgart

 

Veranstaltungsart:

Schauspiel, humorvolle Geschichten, Erzählungen

 

Eintritt:

Kostenlos, Spenden willkommen

 

 



Woisch no!? - Was steckt dahinter?

"Woisch no?!" Mit diesen Worten fangen meistens Anekdoten aus dem Dienstalltag an. Wir haben die beiden Worte deshalb zum Titel einer Veranstaltung gemacht. Die heiße Mischung: Man nehme Kurt Kindermann - einen Polizisten mit Stuttgarter Wurzeln, über 40 Dienstjahren auf dem Buckel und jeder Menge Erlebnissen im Gepäck. Man gebe ihm eine Bühne, ein Publikum und lasse ihn erzählen. Was er alles berichtet, treibt einem die Tränen in die Augen. Aber sicher nicht, weil seine Geschichten so traurig sind. Mit dem Schalk im Nacken und einer gehörigen Portion Witz führt Kurt Kindermann durch einen äußert humorvollen Abend.

 

Das polizeiliche Urgestein hat aber nicht nur über 60 Lebensjahre und mehr als 40 Dienstjahre auf dem Buckel. Nein, er hat auch schon viele Stationen im Dienst der Polizei des Landes Baden-Württemberg hinter sich... sei es bei der damaligen Landespolizeidirektion Stuttgart II (heute Polizeipräsidium Stuttgart), dem Innenministerium Baden-Württemberg oder dem hiesigen Landeskriminalamt. Seit einigen Jahren widmet er sich mit einigen Kollegen „dem Sex des Alters" (also dem Kochen) nicht der einfachen Lebensmittelaufnahme oder dem banalen Essen, sondern (den kulinarischen Genüssen des Lebens zugeneigt) in der Gruppe „Die Kriminalpolizei brät“ unter dem Motto „Tatort, Keller und Küche“. An einem dieser legendären Koch-Abende wurden im Kreise einiger Kollegen Geschichten erzählt, die oftmals damit begannen: „Woisch no?“... Einige Mitglieder des PHV waren auch zugegen und bekamen von den Knallergeschichten dermaßen Bauchweh (vor Lachen!), dass sie den Protagonisten dazu überreden konnten, einen kleinen Auszug hieraus als Abendprogramm zu gestalten….

 

Das fiel Kurt Kindermann nicht nur deshalb leicht, weil er als PHV-Mitglied einen Beitrag zu "Kultur im Foyer" leisten möchte, sondern weil ihm etwas  „Sex des Alters“ versprochen wurde und er in der Hahnemannstraße wieder zurück zu den Wurzeln seines dienstlichen Werdegangs kehrt.


Eine Veranstaltung unserer Reihe "Kultur im Foyer"

Zwei bis drei Mal im Jahr bieten wir interessierten Personen in unserer Veranstaltungsreihe "Kultur im Foyer" unterschiedlichste, interessant aufbereitete Themen zur Geschichte der Stuttgarter Polizei. Dies können Vorträge sein, Podiumsdiskussionen, Lesungen oder andere Arten von Veranstaltungen. Die Dauer beträgt jeweils etwa zwischen 60 und 90 Minuten. Kurz, knackig und informativ.

 

Im Anschluss gibt es bei einem Imbiss jeweils ausreichend Gelegenheit, sich auszutauschen und ins Gespräch zu kommen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung (siehe weiter unten).

Anmeldung

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Planungssicherheit und logistischen Vorbereitungen eine verbindliche Anmeldung benötigen. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, entscheidet der Eingang der Anmeldung über die Teilnahme. Da die Veranstaltung auf einem Polizeiareal stattfindet, ist aus Sicherheitsgründen eine namentliche Anmeldung jedes Veranstaltungsteilnehmers erforderlich.

(Die Daten werden von uns entsprechend der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt und nach der Veranstaltung wieder gelöscht. Sie werden für keine anderen Zwecke außer der Veranstaltungsanmeldung verwendet.)

 

Wir bitten alle Besucher, sich am Veranstaltungsabend an der Pforte des Polizeipräsidiums zu melden und ein gültiges Ausweisdokument mitzuführen. Vielen Dank!

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.