Unser Fuhrpark

Porsche 944 Polizeiausführung

 

Baujahr / Erstzulassung:           1982 / 08.09.1982

Hubraum:                                     2.449 ccm

Leistung:                                      120 KW/164 PS

Höchstgeschwindigkeit:            220 km/h

 

Nach dem RAF-Anschlag auf Generalbundesanwalt Buback wurden die Begleitkommandos massiv verstärkt. Die Polizei kaufte 1983 diesen frühen 944 (noch mit 924er Modellbezeichnung) als gebrauchtes Musterfahrzeug bei Porsche und baute ihn zum Streifenwagen um.  Mit weiteren Verfolgungs- und gepanzerten Zivilfahrzeugen wurde Bundesanwalt Rebmann täglich eskortiert und chauffiert. Als dieser 1990 in Ruhestand ging, wurde unser 944 wieder „zivilisiert“ und hatte harte Jahre bei polizeilichen Sicherheits- und Gefahrentrainings zu überstehen, bis er 1998 in Ruhestand ging. 2000 wiederbelebt, bekam er seine Polizeiausstattung sowie die weiß-grüne Lackierung zurück. Bei Veranstaltungen und zur Repräsentation eingesetzt, hatte er es wesentlich entspannter und gemütlicher, was auch eher seinem überschaubaren Temperament entsprach.


VW Käfer (1300) Polizeiausführung

 

Baujahr / Erstzulassung:                   1973 / 25.04.1973

Hubraum:                                              1.276 ccm

Leistung:                                               32 KW / 44 PS

Höchstgeschwindigkeit:                    125 km/h

Eigen-/zuläss. Gesamtgewicht:        820 / 1.200 kg

 

Auch wenn der VW Käfer damals das meistverkaufteste Auto der Welt war und allgegenwärtig im öffentlichen Straßenverkehr sowie bei der Polizei, irgendwann war seine Zeit abgelaufen. Das ist einer von zwei noch erhaltenen Polizei-Käfern der Polizei Baden-Württemberg, der bis 1987 beim Polizeipräsidium Stuttgart lief und zuletzt beim Polizeiposten Botnang artig und zuverlässig seinen Dienst verrichtete. Die meisten seiner Käfer-Kollegen wurden schon viel früher ausgemustert - dieser steht deshalb jetzt unter Artenschutz und genießt seinen Lebensabend im Polizeimuseum Stuttgart! Übrigens ist dieser Polizei-Käfer im Spielfilm „Der Baader-Meinhof-Komplex“ (D/2008) in einer Komparsenrolle zu sehen.


Mercedes-Benz 230 E (W123) Polizeiausführung

 

Baujahr / Erstzulassung:                   1985 / 26.06.1985

Hubraum:                                              2.276 ccm

Leistung:                                               90 KW / 122 PS

Höchstgeschwindigkeit:                    170 km/h

 

Eigen-/zuläss. Gesamtgewicht:        1.465 / 1.890 kg

 

Dieser Mercedes war seiner Zeit voraus, denn die Polizei Stuttgart legte damals schon Wert auf umweltfreundliche Fahrzeuge: er bekam einen der ersten geregelten Katalysatoren. Eine weitere technische Besonderheit ist die automatische Niveauregulierung der Hinterachse. Das Fahrzeug verrichtete 13 Jahre seinen Dienst als Streifenwagen der Verkehrsüberwachung und hat trotz der begrenzten Fläche eines Stadtpräsidiums einiges an Kilometer gesammelt.


VW Jetta Polizeiausführung

 

Baujahr / Erstzulassung:                   1983 / 04.10.1983

Hubraum:                                              1.439 ccm

Leistung:                                               51 KW / 70 PS

Höchstgeschwindigkeit:                    151 km/h

Eigen-/zuläss. Gesamtgewicht:        875 / 1.330 kg

 

Dieser Jetta ist ein typischer Vertreter der 1980er-Jahre. Er war zur damaligen Zeit weit verbreitet als sog. „Mittlerer Funkstreifenwagen“ und glänzte durch seine spartanische Ausstattung sowie überschaubare Motorleistung, die durch die ruppige Automatik nicht besser wurde. Automatik war aber Pflicht, damit der Fahrer funken konnte, auch wenn er allein im Fahrzeug saß. Dieses Exemplar wurde nach 7 Jahren außer Dienst genommen und fristete dann ein hartes und karges Dasein als Testfahrzeug für Sicherheitstrainings. Im Jahr 2003 wurde das Fahrzeug wieder originalgetreu aufgebaut und wäre jetzt wieder voll einsatzbereit. Für den Jetta gilt: „In der Ruhe liegt die Kraft!“


Mercedes-Benz 613 D-KA

"Leichter Instandsetzungskraftwagen"

 

Baujahr / Erstzulassung:                   1984 / 22.02.1985

Motor:                                                    6 Zylinder Diesel

Hubraum:                                              5.638 ccm

Leistung:                                               96 KW / 130 PS

Höchstgeschwindigkeit:                    100 km/h

Eigen-/zuläss. Gesamtgewicht:        4.755 / 6.790 kg

 

Dieser Kastenwagen wurde vom Bundesinnenministerium für die Bereitschaftspolizeien der Länder beschafft und als "Rollende Werkstatt" aufgerüstet. Das Fahrzeug ist so gut ausgestattet, dass vor Ort fast alle Arbeiten bis zum Motorwechsel durchgeführt werden können (damaliger Fz-Preis 85.000 DM). Die Instandsetzungswagen wurden zur Unterstützung bei Großeinsätzen (wie G7-Gipfel, NATO-Treffen, Castor-Transporte, „Stuttgart 21“ u. a.) oder Sicherheitstrainings mitgeführt, um schnell und autark technische Hilfe leisten zu können. Technisch immer top gewartet und gepflegt, leistete dieses Exemplar mit dem großen Motor zuverlässig bis 2018 seinen Dienst und legte dabei gerade mal 39.500 km zurück! Aus wirtschaftlichen Gründen werden heute solche Fahrzeuge nicht mehr beschafft, sondern externe Dienstleister in Anspruch genommen.


Eine Übersicht über unsere Motorradflotte stellen wir hier in Kürze ein...